Ansichtsmodus

Administrator-Ansicht

Kontakt

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Inbetriebnahme Desktop-Client Cloud PBX Skype for Business Integration

Um den Desktop-Client Cloud PBX Skype for Business nutzen zu können, muss für Ihren Arbeitsplatz die Option Desktop-Client SfB Integration (Skype for Busines) aktiviert sein. Gleichzeitig benötigen Sie eine Skype for Business-Lizenz. Für Informationen zu Ihren gebuchten und aktivierten Optionen wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Während der Installation wird zum einen der Desktop-Client Cloud PBX Skype for Business auf Ihrem Rechner installiert, zum anderen wird das Cloud PBX-Add-in für Skype for Business eingespielt, dass Ihnen die Telefonie zu allen Zielen entsprechend der Einstellungen Ihres Unternehmens aus dem Skype for Business-Client ermöglicht.

Systemvoraussetzungen Desktop-Client Skype for Business Integration
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 7, Microsoft Windows 8/8.1 oder Microsoft Windows 10 (klassische Ansicht)
  • Lync 2010, 2013
  • Skype for Business 2015, 2016
  • 495 MB freier Festplattenspeicher
  • Eine Soundkarte, Lautsprecher und ein Mikrofon oder ein Headset (siehe Unterstützte Headsets)
  • 2 GB RAM
  • 1.5 GHz CPU
Installation

Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie den Desktop-Client Skype for Business Integration auf Ihrem Rechner installieren.

Hinweis

Die Installation und Nutzung des Desktop-Clients Skype for Business Integration ist grundsätzlich kostenlos. Für ausgehende Verbindungen können je nach Ziel und DeutschlandLAN Cloud PBX Variante Kosten entstehen.

Voraussetzungen:

Wenn Sie Skype for Business Integration nutzen möchten, benötigen Sie eine Skype for Business Lizenz.

1. Laden Sie die Installationsdatei für die Skype for Business Integration (Desktop-Client SfB Integration) aus MyPortal herunter. Klicken Sie hierfür im Bereich Hilfe & Downloads auf den Download-Button, anschließend wird Ihnen eine Auswahl angezeigt wählen Sie Desktop-Client SfB Integration aus:
Desktop-Client Windows Download
2. Um die Installation zu starten, doppelklicken Sie die Installationsdatei (.EXE) und bestätigen Sie das Ausführen.
3. Klicken Sie im Fenster Willkommen beim Installations-Assistenten für Cloud PBX Skype for Business Add-in auf die Schaltfläche Weiter.

4. Lesen Sie die Lizenzbedingungen. Um die Lizenzbedingungen zu akzeptieren, klicken Sie auf die Schaltfläche Annehmen.

5. Markieren Sie die Kontrollkästchen, um die gewünschten Installationsoptionen zu wählen. Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Cloud PBX Skype for Business Add-in bei Systemstart immer ausführen
  • Cloud PBX Skype for Business Add-in-Desktopsymbol erstellen
  • Für alle Benutzer installieren

Wir empfehlen Ihnen die Einstellung das Add-in bei Systemstart immer auszuführen, damit die Telefonie im Skype for Business-Client stets aktiviert ist.

6. Wählen Sie das Zielverzeichnis für die Installation und klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.

7. Desktop-Client Skype for Business Add-in für Windows wird auf Ihrem Rechner installiert.

Hinweis

Für die administrative bzw. verteilte Installation des Desktop-Clients unter Microsoft Betriebssystemen stehen Ihnen in MyPortal unter Hilfe & Downloads Microsoft-Installer-Pakete (MSI) zur Verfügung.

Deinstallation

Um Desktop-Client Skype for Business Integration zu deinstallieren, nutzen Sie den Bereich „Programme/Programm deinstallieren“ in der Windows Systemsteuerung.

Voraussetzung:

Bitte stellen Sie vor Deinstallation sicher, dass Sie den Desktop Client beendet haben. Klicken Sie dazu in der Menüleiste Datei dann Cloud PBX Skype for Business Add-in beenden oder die Tastenkombination Steuerungs-Taste + Taste Q .

Folgende Dateien werden durch die Deinstallation nicht gelöscht:

  • Registrierungsdateien
  • Profile (Profile werden nur gelöscht, wenn der Benutzer im Deinstallationsdialog der Löschung explizit zustimmt.)
Am Desktop-Client Skype for Business Add-in anmelden

Voraussetzungen:
Die Option Desktop-Client SfB Integration muss für Ihren Arbeitsplatz gebucht und aktiviert sein.

Sie benötigen einen Benutzernamen und ein Passwort, um sich am Desktop-Client anzumelden. Ihren Benutzernamen sowie ein Erstanmelde-Passwort erhalten Sie mit der Begrüßungs-E-Mail. Nach der ersten Anmeldung in MyPortal vergeben Sie nach Eingabe des Erstanmelde-Passworts ein neues Passwort. Dieses Passwort benötigen Sie für die Anmeldung am Cloud PBX Skype for Business Add-in.

1. Starten Sie den Desktop-Client Skype for Business Add-in.
2. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.
3. Wenn Sie Ihr Passwort speichern möchten, markieren Sie das Kontrollkästchen Passwort speichern. Diese Einstellung empfehlen wir.
4. Wenn Sie beim Start von Cloud PBX Skype for Business Add-in automatisch angemeldet werden möchten, markieren Sie das Kontrollkästchen Automatisch anmelden. Diese Einstellung empfehlen wir.
5. Klicken Sie auf Anmelden.

Am Desktop-Client Skype for Business Add-in abmelden

Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei dann Abmelden oder drücken Sie Steuerungs-Taste + Taste O .

Unterstützte Headsets

Grundsätzlich können Sie den Desktop-Client mit den meisten handelsüblichen Headsets verwenden. Unterstützte und getestete Headsets bieten jedoch den Vorteil, dass Sie mit den Bedienelementen des Headsets die Aktionen „Anruf annehmen/beenden“ und „Mikrofon stummschalten/einschalten“ ausführen können. Falls Sie ein nicht unterstütztes Headset einsetzen, ist die Anrufsteuerung möglicherweise nur über den Desktop-Client möglich. Nachfolgend finden Sie eine Liste aller von Desktop-Client unterstützten Headsets:

  • Plantronics Voyager Edge UC
  • Plantronics Voyager Legend UC
  • Plantronics Savi 700 series
  • Plantronics Blackwire C3xx, C4xx, C5xx, C7xx
  • Plantronics Calisto 620
  • Logitech H570e Mono
  • Logitech BCC950
  • Logitech Conference Cam Connect
  • Jabra Biz 2300/2400
  • Jabra Speak 510
  • Jabra Pro 930 (wireless)
  • Sennheiser SC 230/260
  • Sennheiser SP 20
  • Sennheiser MB Pro1 UC
Hinweis

Einige Hersteller nutzen eigene Plugins, um die Funktionalität der Desktop-Client-Software um die Headset-Anrufsteuerung zu erweitern. Falls bei Anschluss Ihres Headsets kein herstellereigenes Plugin installiert wird, verwendet Desktop-Client für Windows das Standard-Plugin für USB-Geräte der Broadsoft Inc.

Sollte es zu Problemen mit der Anrufsteuerung Ihres Headsets kommen, prüfen Sie in den Einstellungen des Desktop-Clients, ob das Plugin des angeschlossenen Headsets aktiviert ist. Deaktivieren Sie gegebenenfalls das Standard-Plugin für USB-Geräte. Alle installierten Plugins können Sie einsehen und aktivieren/deaktivieren unter Einstellungen dann Plugins dann Plugins verwalten.

Zurück Weiter