Ansichtsmodus

Administrator-Ansicht

Kontakt

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Remote Office

Mit Remote Office leiten Sie eingehende Anrufe an eine externe Rufnummer weiter, zum Beispiel an die Festnetzrufnummer Ihres Home Offices. Sie machen auf diese Weise Ihr Home Office zu einem entfernten Arbeitsplatz der Cloud PBX. Denn Sie sind nicht nur unter Ihrer Geschäfts-Rufnummer im Home Office erreichbar, sondern führen auch abgehende Gespräche so, als würden Sie von Ihrem Cloud-PBX-Arbeitsplatz anrufen. Das ermöglicht die Funktion Click-to-Dial, die Sie mit Ihrem Client für Windows/MacOS bedienen: Durch einen Rückruf (Call-Back) werden die Anrufkosten komplett vom Cloud-PBX-Vertragspartner getragen und Ihre Arbeitsplatz-Rufnummer an den angerufenen Teilnehmer signalisiert.

Um gelegentlich eingehende Anrufe an externen Rufnummern entgegenzunehmen, können Sie natürlich auch eine Rufweiterleitung „Sofort“ einrichten. Allerdings steht Ihnen dann die Click-to-Dial-Funktion für abgehende Anrufe nicht zur Verfügung.

Remote Office greift für alle Rufnummern, die Ihrem Arbeitsplatz zugewiesenen sind. Dazu gehören Ihre Hauptrufnummer, Ihre interne Rufnummer und bis zu 10 weitere zusätzliche Rufnummern.

Hinweis

Bei aktiviertem Remote Office werden eingehende Anrufe nicht mehr Ihrem Arbeitsplatz (mit allen integrierten Endgeräten) zugestellt. Es klingelt ausschließlich die Rufnummer Ihres Remote Offices.

Hinweis

Rufweiterleitungen, die Sie sowohl an Ihrem Remote Office Anschluss als auch in der Cloud PBX eingerichtet haben, können sich gegenseitig beeinflussen. Wenn Sie die Rufweiterleitungen der Cloud PBX nutzen möchten, schalten Sie die Rufweiterleitungen am Anschluss Ihres Remote Offices am besten komplett aus.

Remote Office einrichten

Sie können eingehende Anrufe an eine externe Rufnummer weiterleiten, zum Beispiel an die Festnetzrufnummer in Ihrem Home-Office. Sie aktivieren damit gleichzeitig die Click-to-Dial-Funktion für abgehende Anrufe von dieser Rufnummer.

Hinweis

Die Funktion „Remote Office“ können Sie auch über Ihren Desktop- oder Mobile-Client einrichten sowie ein- und ausschalten. Das ist praktisch, wenn Sie ein Remote Office nur vorübergehend benötigen oder Ihre externen Arbeitsplätze häufiger wechseln.

  • Geben Sie im Eingabefeld Rufnummer die Remote Office Rufnummer ein.
  • Aktivieren Sie im Bereich Remote Office die Option An.
  • Klicken Sie auf Speichern.
  • Das Remote Office ist aktiviert. Eingehende Anrufe werden an Ihre Remote Office Rufnummer weitergeleitet.

  • Sie können das Remote Office jederzeit wieder ausschalten. Aktivieren Sie dazu die Option Aus. Alle Einstellungen bleiben dabei gespeichert, sodass Sie das Remote Office bequem zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktivieren können.
Click-to-Dial

Mit Click-to-Dial leiten Sie aus Ihrem Client für Windows/ MacOS einen Rückruf (Call-Back) ein, den Sie an Ihrer Remote Office Rufnummer entgegennehmen. Sobald Sie den Hörer am Endgerät abnehmen, wird der Ruf zum gewünschten Teilnehmer aufgebaut.

Ihr Vorteil: Sie können Ihren Gesprächspartner aus der Kontaktliste Ihrer Client-Anwendung auswählen und dann das Gespräch auf Ihre Remote Office Rufnummer übertragen. So sparen Sie sich das Eintippen der Zielrufnummer am Endgerät.

Abgehende Anrufe über Click-to-Dial einleiten

Sie können abgehende Anrufe mit Click-to-Dial einleiten. In diesem Fall wird statt Ihrer privaten Rufnummer die Rufnummer Ihres Cloud-PBX-Arbeitsplatzes an den angerufenen Teilnehmer übertragen. Außerdem trägt der Cloud-PBX-Vertragspartner die Kosten des abgehenden Gesprächs.

Voraussetzung:
Sie benötigen einen Client für Windows/MacOS um einen Rückruf (Call-Back) mit Click-to-Dial einzuleiten.

  • Wählen Sie in Ihrem Desktop- oder Mobile-Client den Kontakt, den Sie anrufen möchten.
  • Tippen Sie auf den Click-to-Dial Button in Ihrem Client.
  • Remote Office leitet einen Rückruf ein. Es klingelt Ihre Remote Office Festnetzrufnummer.
  • Sobald Sie den Hörer am Endgerät abnehmen, wird der Ruf zum gewünschten Kontakt aufgebaut.

Hinweis

Im Falle eines Call-Backs mit Click-to-Dial gehen die Kosten für abgehende Gespräche zu Lasten des Cloud-PBX-Vertragspartners. Dazu zählen 1. der Rückruf an Ihre Remote Office Rufnummer, und 2. der Anruf an den Zielanschluss.

Wechselwirkungen

Remote Office beeinflusst folgende Funktionen

AnklopfenDie Funktion Anklopfen ist an der Rufnummer Ihres Remote Offices nicht verfügbar.
Assistenzfunktion (Leiter)Wenn Remote Office am Arbeitsplatz des Leiters der Assistenzfunktion aktiviert ist, werden die Anruf-Filter der Assistenzfunktion ignoriert. Eingehende Anrufe werden nicht den Arbeitsplätzen der Assistenten zugestellt.
KurzwahlenVom Remote Office Anschluss können keine Kurzwahlen gewählt werden.

Paralleles Klingeln

Remote Office hat Vorrang vor Paralleles Klingeln. Wenn Remote Office aktiviert ist, klingeln keine der Rufnummern für Paralleles Klingeln.
Zusätzliche RufnummernUnterschiedliche Klingeltonsequenzen, die Sie Ihren zusätzlichen Rufnummern zuweisen können, sind am Remote Office Anschluss nicht verfügbar.

Diese Funktionen beeinflussen Remote Office

Black ListRegeln der Black List haben Vorrang vor Remote Office. Werden Anrufe durch die Black List blockiert, klingelt nicht die Rufnummer Ihres Remote Offices.

Rufweiterleitung „Nichtmelden“

Rufweiterleitung „Nichtmelden“ hat Vorrang vor Remote Office. Sobald eine Rufweiterleitung „Nichtmelden“ greift, wird der Rufaufbau zu Ihrem Remote Office abgebrochen.
Rufweiterleitung „Arbeitsplatz nicht erreichbar“Rufweiterleitung „Arbeitsplatz nicht erreichbar“ greift, wenn Ihre Remote Office Rufnummer aus technischen Gründen nicht erreichbar ist.

Rufweiterleitung „Sofort“

Rufweiterleitung „Sofort“ hat Vorrang vor Remote Office. Sobald eine Rufweiterleitung „Sofort“ greift, klingelt nicht die Rufnummer Ihres Remote Offices.
Selektive RufweiterleitungEine selektive Rufweiterleitung hat Vorrang vor Remote Office. Sobald eine selektive Rufweiterleitung greift, wird der Rufaufbau zu Ihrem Remote Office abgebrochen.
White ListRegeln der White List haben Vorrang vor Remote Office. Werden Anrufe durch die White List blockiert, klingelt nicht die Rufnummer Ihres Remote Offices.

Zurück Weiter