Ansichtsmodus

Administrator-Ansicht

Kontakt

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Zusätzliche Rufnummern hinzufügen

Ihrem Arbeitsplatz ist bereits eine Rufnummer zugeteilt, um ihn für eingehende Anrufe erreichbar zu machen. Sie können Ihrem Arbeitsplatz bis zu 10 zusätzliche Rufnummern einschließlich interner Rufnummern hinzufügen. Für die Unterscheidung eines Anrufs an eine zusätzliche Rufnummer setzen Sie andere Klingelsequenzen ein oder aktivieren zum Beispiel eine selektive Rufweiterleitung, die ausschließlich Anrufe an die zusätzliche Rufnummer weiterleitet.

Hinweis

Die Selektive Rufweiterleitung ermöglicht Ihnen, Regeln für Anrufe an Ihre zusätzlichen Rufnummern einzurichten und sie damit unabhängig von Anrufen an Ihre Hauptrufnummer weiterzuleiten.

Hinweis

Wenn Sie Ihrem Arbeitsplatz zusätzliche Rufnummern zugewiesen haben, wird bei ausgehenden Anrufen weiterhin die Hauptrufnummer übertragen. Die Rufnummernanzeige für ausgehende Anrufe können Sie unter Anrufinformationen Ihres Arbeitsplatzes konfigurieren.

Arbeitsplatz um zusätzliche Rufnummern erweitern

Wählen Sie zunächst eine Rufnummer aus dem aktuell oder zukünftig verfügbaren Nummernraum Ihrer Gruppe/ Ihres Standorts aus. Anschließend weisen Sie der Rufnummer optional eine andere Klingelsequenz zu.

Filteroptionen für Rufnummern

Um die Rufnummernübersicht anzupassen, können Sie die Rufnummern nach aktuell und zukünftig verfügbaren Rufnummern filtern und die Rufnummernlänge verändern.

Verfügbare Rufnummern

In der Übersicht werden aktuell und zukünftig verfügbare Rufnummern und Rufnummernbereiche angezeigt.

1. Aktuell verfügbare Rufnummern

Im Telefonnetz der Telekom freigeschaltete und Ihrer Gruppe/ Ihrem Standort zugewiesene Rufnummern oder Rufnummernbereiche.

2. Zukünftig verfügbare Rufnummern

Die Rufnummern sind per Bescheid Ihrem Unternehmen zugeordnet, die Freischaltung im Telefonnetz der Telekom jedoch noch nicht ausgeführt. Der Verfügbarkeitstermin einer neuen oder portierten Rufnummer bzw. eines Rufnummernbereichs ist in der Rufnummernübersicht vermerkt.

Rufnummernlänge

Sie können die Rufnummernübersicht anpassen, indem Sie die Rufnummernlänge von zugeteilten Rufnummern verkürzen oder verlängern.

1. Verkürzter Rufnummernbereich

Den Rufnummernbereich mit den Nebenstellen 1110 bis 1119 verkürzen Sie um eine Ziffer auf die Rufnummer 111.

2. Verlängerter Rufnummernbereich

Die Rufnummer mit der Nebenstelle 111 verlängern Sie um einen 10er-, 100er- und 1000er-Rufnummernblock. Bei Verlängerung um eine Ziffer erhalten Sie 10 zusätzliche Rufnummern:

1110
1111
1112
...
1119

Hinweis

Die Länge von Rufnummern ist im Netz der Deutschen Telekom für den nationalen Telefonverkehr auf maximal 12 Ziffern begrenzt. Die Ortsnetzkennzahl ist dabei eingeschlossen, die Verkehrsausscheidungsziffer „0“ ausgeschlossen.

Zurück Weiter