Ansichtsmodus

Administrator-Ansicht

Kontakt

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Endgeräte Einstellungen

Nutzen Sie den Bereich Endgeräte Einstellungen, um die Erstanmelde-Daten zur Inbetriebnahme von unterstützten Endgeräten einzusehen, den Status zu überprüfen und SIP Accountdaten zur manuellen Einrichtung von nicht unterstützten Endgeräten zu erhalten. Zudem können Sie im Fehlerfall Endgeräte zurücksetzen oder erneut konfigurieren.

Die angezeigten Einstellungen und Informationen sind abhängig vom ausgewählten Endgeräte-Typ.

Endgeräte Auswahl

Im Bereich Endgeräte Auswahl sehen Sie alle Endgeräte, Desktop- und Mobile-Clients, die Ihrem Arbeitsplatz zugewiesen sind. Wählen Sie ein Endgerät aus, um weitere Informationen zu erhalten oder im Fehlerfall das Endgerät zurückzusetzen oder erneut zu konfigurieren. Ihr Administrator kann Ihnen zusätzliche Endgeräte zuweisen.

Wichtiger Hinweis

Verwenden Sie Erstanmelde-Daten immer nur an einem Endgerät, denn Doppelanmeldungen führen zu fehlerhaftem Verhalten des Endgerätes. Es kann zum Beispiel dazu führen, dass ankommende Anrufe nicht an dem erwarteten Endgerät signalisiert werden, da im Hintergrund eine weitere Registrierung aktiv ist.

Eine Doppelanmeldung liegt dann vor, wenn Sie sich

  • beim IP Telefon an mehreren Endgeräten des gleichen Typs mit den gleichen Erstanmelde-Daten anmelden, ohne sich zuvor abzumelden.
  • beim Desktop-Client auf unterschiedlichen Computern parallel anmelden.

Vermeiden Sie Probleme durch Doppelanmeldung, in dem ggfs. zwei Telefone desselben Typs zuweisen und die jeweiligen Erstanmelde-Daten verwenden. Beim Desktop-Client müssen Sie sich immer am nicht verwendeten Client abmelden, um eine fehlerfreie Kommunikation sicher zu stellen.

Beschreibungstext hinzufügen / ändern (optional)

Falls Ihrem Arbeitsplatz zwei Endgeräte desselben Typs zugewiesen sind, können Sie diesen einen Beschreibungstext hinzufügen, um sie besser zu unterscheiden:

  • Klicken Sie dazu rechts neben dem Endgerätenamen auf den Link Beschreibungstext hinzufügen/ändern (optional)
  • Geben Sie die gewünschte Beschreibung in das Feld ein
  • Klicken Sie Speichern
  • Bei Auswahl dieses Endgerätes wird Ihnen nun der Beschreibungstext angezeigt

Administratorpasswort

Das Administratorpasswort gewährleistet eine erhöhte Sicherheit an den IP-Phones oder der Audiocodes MediaPack 202.
Für alle Arbeitsplätze, die mit IP-Phones (Yealink und Polycom) oder der Audiocodes MediaPack 202 ausgestattet sind, steht ein Administratorpasswort zur Verfügung. Dies gilt für die Geräte, die ab 02.07.2018 neu eingerichtet werden. Das Administratorpasswort wird individuell je Arbeitsplatz generiert und dient dazu, die erweiterten Einstellungen am Endgerät administrieren zu können. Zu den erweiterten Einstellungen zählen Konten, Telefonsperre, Netzwerk, Passwort setzen und Werkseinstellungen.

Bei Endgeräten, die vor dem 02.07.2018 dem Arbeitsplatz hinzugefügt wurden, gilt das Standardpasswort des Telefonherstellers.

Es wird kein Administratorpasswort angezeigt, wenn noch kein Endgerät mit dem Passwort eingerichtet wurde.

Endgerät zurücksetzen

Wenn Sie ein Endgerät zurücksetzen, wird das hinterlegte Telefonprofil erneut auf das Endgerät geladen. Dadurch können mögliche Fehler am Endgerät behoben werden. Bei dieser Aktion wird zusätzlich das Administratorpasswort zurückgesetzt. Bei Endgeräten, die vor dem 02.07.2018 dem Arbeitsplatz hinzugefügt wurden, gilt nach dem Zurücksetzen das Standardpasswort des Telefonherstellers und bei angelegten Geräten nach dem angegebenen Datum das Administratorpasswort des Arbeitsplatzes.

Hinweis

Durch das Zurücksetzen wird das Endgerät ggf. neu gestartet. Aktive Telefongespräche können deshalb unterbrochen werden. Falls ein PC über ein LAN-Kabel mit dem Endgerät verbunden ist, kann der PC die Netzwerkverbindung verlieren. Je nach Endgerät können auch lokale Einstellungen und/oder lokale Kontakteinträge gelöscht werden.

Um ein Endgerät zurückzusetzen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie im Bereich Endgeräte Auswahl das Endgerät aus, das Sie zurücksetzen möchten.
  • Klicken Sie in der Kachel Endgerät zurücksetzen auf die Schaltfläche Zurücksetzen.
  • Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage, indem Sie auf die Schaltfläche Endgerät zurücksetzen klicken.
  • Das ausgewählte Endgerät wird zurückgesetzt. Das Telefonprofil wird erneut auf das Endgerät geladen.

Endgerät erneut konfigurieren

Wenn Sie ein Endgerät erneut konfigurieren, wird das Telefonprofil neu erstellt und auf das Endgerät geladen. Das ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn dem Telefonprofil durch die Telekom neue Funktionen hinzugefügt wurden. Sollte dies erforderlich sein, erhält Ihr Administrator eine Benachrichtigung.

Eine erneute Konfiguration kann auch zur Fehlerbehebung eingesetzt werden. Zum Beispiel, wenn durch das Zurücksetzen des Endgeräts ein möglicher Fehler nicht beseitigt werden konnte. Zusätzlich wird bei erneuten konfigurieren das Administratorpasswort zurückgesetzt. Bei Endgeräten, die vor dem 02.07.2018 dem Arbeitsplatz hinzugefügt wurden, gilt nach Bestätigen des erneuten konfigurieren das Standardpasswort des Telefonherstellers und bei angelegten Geräten nach dem angegebenen Datum das Administratorpasswort des Arbeitsplatzes.

Hinweis

Durch die erneute Konfiguration wird das Endgerät ggf. neu gestartet. Aktive Telefongespräche können deshalb unterbrochen werden. Falls ein PC über ein LAN-Kabel mit dem Endgerät verbunden ist, kann der PC die Netzwerkverbindung verlieren. Je nach Endgerät können auch lokale Einstellungen und/oder lokale Kontakteinträge gelöscht werden.

Um ein Endgerät erneut zu konfigurieren, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie im Bereich Endgeräte Auswahl das Endgerät aus, das Sie neu konfigurieren möchten.
  • Klicken Sie in der Kachel Endgerät neu konfigurieren auf die Schaltfläche Neu konfigurieren.
  • Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage, indem Sie auf die Schaltfläche Endgerät neu konfigurieren klicken.
  • Das ausgewählte Endgerät wird erneut konfiguriert. Das Telefonprofil wird neu erstellt und auf das Endgerät geladen.

Hinweis

Wenn Sie ein Endgerät zurücksetzen oder neu konfigurieren, wird es nicht auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Bevor Sie ein bereits eingerichtetes Endgerät einem anderen Arbeitsplatz zuweisen möchten sollten Sie dieses zunächst auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Informationen dazu entnehmen Sie der Hilfe des jeweiligen Endgeräts.

Werkseinstellungen wiederherstellen

Mit den folgenden Tastenkombinatioen setzen Sie Ihr Endgerät auf Werkseinstellungen zurück.

  • Yealink – Halten Sie die OK - Taste 5 Sek gedrückt;
  • Polycom - Halten Sie die Tasten 1 + 3 + 5 für 5 Sek gedrückt;
  • Polycom IP 5000 - Halten Sie die Tasten 1+3+5+7 für 5 Sek. gedrückt
Hinweis

Bei Rückgabe/Wechsel eines IP-Phones denken Sie vorher unbedingt daran bei diesem Endgerät die Werkseinstellungen wiederherzustellen, damit die missbräuchliche Nutzung von Dritten des Endgerätes ausgeschlossen ist.

Erstanmelde-Daten

Zur Einrichtung eines Telefons an Ihrem Cloud PBX Arbeitsplatz benötigen Sie telefonspezifische Erstanmelde-Daten. Wenn Sie im Bereich Endgeräte Auswahl ein Telefon auswählen, werden Ihnen hier die Erstanmelde-Daten sowie endgerätespezifische Hinweise angezeigt:

  • Inbetriebnahme-Hinweis
  • Benuztername
  • Erstanmelde-Passwort
Hinweis

Behandeln Sie die Erstanmelde-Daten streng vertraulich und schützen Sie sie vor dem Zugriff durch unberechtigte Personen.

Nach der Erstanmeldung wird das Telefonprofil automatisch auf das Endgerät geladen. Anschließend stehen die Cloud PBX Funktionen und Dienste sowie optional gebuchte Zusatz-Pakete zur Nutzung an diesem Endgerät bereit.

Erstanmelde-Daten sind ausschließlich für die Erstanmeldung von Telefonen erforderlich. Für die Anmeldung an Desktop- und Mobile-Clients verwenden Sie bitte Ihre MyPortal-Zugangsdaten.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Endgeräte-Hilfe.

Hinweis

Erstanmelde-Daten dürfen jeweils nur an einem Telefon verwendet werden. Jedes Ihnen vom Administrator zugewiesene Endgerät erhält separate Erstanmelde-Daten.

Status

Sie können sich den Status der Endgeräte, die Firmware-Version und den Ablaufzeitpunkt der Registrierung an der Cloud PBX anzeigen lassen.


So gehen Sie vor, um den Status eines Endgeräts anzuzeigen:

  • Wählen Sie im Bereich Endgeräte Auswahl das Endgerät aus, dessen Status Sie anzeigen lassen möchten.
  • Klicken Sie im Bereich Status auf die Schaltfläche Anzeigen.
  • Der Status des Endgeräts wird an der Cloud PBX abgefragt und mit der aktuellen IP-Adresse, der Firmware-Version, dem Ablaufzeitpunkt der Registrierung und bei Verwendung eines Telekom Anschlusses, der Anzeige der Zugangsnummer angezeigt.
  • Um den Status zu aktualisieren, klicken Sie im Bereich Status auf die Schaltfläche Aktualisieren.

Merkmale des Endgeräte-Status


Status

Online:
Das Endgerät ist erfolgreich registriert und kann verwendet werden.


Offline:
Das Endgerät ist derzeit nicht registriert und kann deshalb nicht verwendet werden.

Ablaufzeitpunkt der Registrierung

Datum und Uhrzeit zeigen an, wann sich das Endgerät erneut an der Cloud PBX registrieren muss, um den Status Online aufrechtzuerhalten. Die Registrierung wird vom Endgerät automatisch durchgeführt. Sollte sie jedoch fehlschlagen, wechselt das Endgerät in den Status Offline. Das Endgerät kann dann nicht mehr verwendet werden. Für weitere Informationen und Hilfe bei Registrierungsfehlern von Endgeräten siehe Troubleshooting.

IP-Adresse der Registrierung / IP-Adresse der letzten Registrierung:

Gibt die IP-Adresse der Registrierung an. Falls das Endgerät aktuell nicht registriert ist, dann wird die IP-Adresse der letzten Registrierung angezeigt. Ein leeres Feld wird angezeigt, wenn es noch nie eine erfolgreiche Registrierung des Endgerätes gab.

Firmware

Die Firmware-Version des Endgeräts, die bei der letzten Registrierung an die Cloud PBX übertragen wurde. Die Firmware wird bei Bedarf automatisch durch die Cloud PBX aktualisiert und auf die Endgeräte geladen. Sie können die Firmware auch manuell auf die Endgeräte laden, indem Sie eine Neu-Konfiguration einleiten, siehe Endgerät neu konfigurieren.

Zugangsnummer des Anschlusses (bei Telekom Anschluss):

Diese wird nur bei Telekom Anschlüssen angezeigt (10-stellige Nummer bis zum # Zeichen), bei Nutzung über einen anderen Anbieter ist dieses Feld leer. Anhand der Zugangsnummer können Sie im BSP-Portal die Daten des Anschlusses einsehen. Wechseln Sie dazu im BSP-Portal in die Vertragsansicht, wählen Sie den Cloud PBX/CompanyFlex-Vertrag aus oder gehen Sie in den Bereich "Filialen/Standorte". Falls es ein Anschluss eines Ihrer Cloud PBX/ComanyFlex-Standortprodukte ist, dann können Sie den Vertrag hier einsehen oder geben Sie über die Suche die Zugangsnummer ein.


Hinweis

Wenn Sie den SIP-Trunk/Trunk an einem symmetrischen Anschluss der Telekom verwenden, können Sie das anhand des Kürzel "l2bsa" erkennen.

SIP Accountdaten

Falls Sie ein Endgerät manuell an der Cloud PBX anmelden müssen, können Sie im Bereich SIP Accountdaten die detaillierten Anmeldeinformationen einsehen. Nutzen Sie die Informationen ausschließlich für die Anmeldung von Endgeräten, die von Cloud PBX nicht unterstützt sind und deshalb nicht über die Erstanmelde-Daten eingerichtet werden können. Hierzu kann Ihr Administrator Ihrem Arbeitsplatz das Universelle Basisprofil als Endgerät zuweisen.
Geben Sie dann die SIP Accountdaten in den Einstellungen des Endgeräts ein. Mehr Informationen zur manuellen Konfiguration von SIP Accountdaten entnehmen Sie dem Benutzerhandbuch des jeweiligen Endgeräts.

So gehen Sie vor, um die SIP Accountdaten anzuzeigen:


Voraussetzung:
Dem Arbeitsplatz ist das Endgerät Universelles Basisprofil zugewiesen.

  • Wählen Sie im Bereich Endgeräte Auswahl das Endgerät Universelles Basisprofil aus.
  • Klicken Sie im Bereich SIP Accountdaten auf die Schaltfläche Anzeigen.
  • Die SIP Accountdaten werden angezeigt.
  • Hinterlegen Sie die SIP Accountdaten in den SIP Einstellungen des Endgeräts, um es manuell an der Cloud PBX anzumelden.
Hinweis

Behandeln Sie die SIP Accountdaten streng vertraulich und schützen Sie sie vor dem Zugriff durch unberechtigte Personen.

Hinweis

Zur manuellen Anmeldung an der Cloud PBX dürfen SIP Accountdaten jeweils ausschließlich in einem Endgerät verwendet werden. Jedes Ihnen vom Administrator zugewiesene Endgerät erhält separate SIP Accountdaten. SIP Accountdaten dürfen nicht verwendet werden, wenn dieses Endgerät bereits mit den Erstanmelde-Daten eingerichtet worden ist.

Zurück Weiter