Ansichtsmodus

Administrator-Ansicht

Kontakt

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Wichtiger Hinweis

Die beschriebenen manuellen Spezialkonfigurationen gehören nicht zum unterstützen Service-Portfolio der Cloud PBX. Sie umfassen keinen Telekom Service.

Remote Desktop Service (Windows® Server 2016)

Nachfolgend werden die Konfigurationsschritte beschrieben, die zur Nutzung des Cloud PBX Clients innerhalb von Remote Desktop Services (RDS) auf einem Windows® Server 2016, erforderlich sind.

In dieser Kurzanleitung wird vorausgesetzt, dass der Windows Server bereits aufgesetzt wurde und die Domain eingerichtet und zugeordnet ist.
Diese Beschreibung beinhaltet nur die Cloud PBX-spezifischen Themen.

1. Remote Desktop Dienst aktivieren
Bitte aktivieren Sie den Remote Desktop Dienst. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor.

  • Wählen Sie im Server Manager "Manage" und klicken Sie Add Role or Feature
  • Wählen Sie bei Installationstyp "Installation von Remotedesktopdiensten"
  • In den folgenden Dialogen wählen wir „Sitzungsbasiert“, anschließend unseren Server aus und drücken auf „deploy

2. Windows Audio Dienst aktivieren
Um die Tonübertragung zu ermöglichen, muss der Dienst „Windows Audio“ aktiviert werden

  • Gehen Sie im Server Manager auf „Tools“.
  • Wählen Sie „Services“ aus und suchen Sie „Windows Audio“.
  • Mit einem Doppelklick darauf öffnen sich die Eigenschaften

Den Startup type (wie im Bild) auf „Automatic“ stellen

3. Cloud PBX Desktop-Client Windows als Admin installieren
Daraufhin den CPBX Desktop-Client als Admin installieren und die App als Remote App freigeben. Den Client finden Sie im Downloadbereich.

4. User anlegen
Über den Server Manager > Tools > Active Directory Users and Computers lassen sich User verwalten und anlegen

  • Dazu in den Ordner „Users“ gehen und oben in der Leiste auf „Create a new user...“ klicken
  • Hier reicht es einen Namen und LogonName zu vergeben
  • Angelegte User können den Remote Apps zugeordnet werden
  • Schon jetzt kann sich der User über die Lokale IP mit dem Windows Server verbinden

5. Userrechte administrieren
Per Default haben alle User die Möglichkeit sich mit den Remote Apps zu verbinden. Unter User Assignment lässt sich der Zugriff auf die Anwendung auf bestimmte User einschränken. Dies sind sinnvollerweise die Cloud PBX-Nutzer.

6. DNS konfigurieren
Bisher können sich User nur über die IP des Servers anmelden
Damit die Domaine erreichbar ist, muss der DNS des Servers konfiguriert werden

  • Gehen Sie im Server Manager auf „Tools“, danach klicken Sie auf „DNS“.
  • Mit einem Rechtsklick auf DNS den Assistenten starten
  • Create forward and reverse lookup zones“ selektieren
  • Nun „Primary Zone“ auswählen und einen Namen vergeben
  • Do not allow dynamic updates“ markieren
  • Nun selbiges für die Reverse Lookup Zone auswählen
  • Netzwerk ID eingeben und Forward Queries einrichten

Nachdem die IP des Servers eingetragen wurde, erscheint ein grüner Haken und die Einrichtung war erfolgreich

7. Lautsprecher und Mikrofon des Quellcomputers einrichten
Damit die Tonübertragung auf dem Remote Gerät funktioniert, muss dies im Remote Desktop Client aktiviert werden

  • Öffnen Sie die Remotedesktopverbindung.
  • Im Reiter „Lokale Ressourcen auf „Einstellungen“ klicken
  • Die Wiedergabe und Aufnahme von „diesem Computer“ muss aktiviert werden
  • Nun können Lautsprecher und Mikrofon des Quellcomputers genutzt werden